Energie 4.0 – die digitalisierte Zukunft der Energieversorgung

5. Ostdeutsches Energieforum: Podiumsdiskussion mit Dr. Carsten Bether, Geschäftsführer der Kiwigrid GmbH, Dr. Frank Büchner, Leiter Energy Management . Weitere Informationen zu Dr. Matthias Lang unter Die Digitalisierung der Energiewende stellt . Das Ostdeutsche Energieforum ist Denkfabrik für Entscheider aus Energiewirtschaft, Politik und Wissenschaft. Als Plattform für Ostdeutschland beschäftigt sich . Ein Studienprojekt der Hochschule München.

mehr lesen auf EP

Comeback der Kernkraft – Strahlende Aussichten für die Energiewirtschaft? | 3sat/makro

Vier Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima hat die Atomenergie wieder an Strahlkraft gewonnen. Denn während Deutschland aussteigt, steigen andere Länder ein. Vor allem in Asien. Das Nachbarland Polen zum Beispiel oder auch die Türkei planen ihre ersten Reaktoren. Und Großbritannien, das schon heute über 16 Reaktoren verfügt, will jetzt sogar drei weitere bauen. Doch noch viel größer als in Europa ist der Atomhunger in Asien. Atomkraft? Ja bitte! Schätzungen zufolge entstehen dort in den nächsten zwei Jahrzehnten bis zu 100 neue Atomkraftwerke. Von diesen Milliarden-Investitionen will vor allem Japan…

mehr lesen auf EP

EEG abschaffen: Altparteien-Energiepolitik zerstört die deutsche Industrie und Wirtschaft

Die Folgen der Energiepolitik spüren in Sachsen-Anhalt vor allem die Bürger und die Wirtschaft: Die Strompreise steigen horrend an, dafür sinken die Investitionen. Dazu sagte Alexander Raue: „Die Investitionsquote in Sachsen-Anhalt hängt natürlich mit den hohen Strompreisen zusammen. Das ist doch offensichtlich. Aus diesem Grund fordern wir das EEG (Erneuerbare-Energien-Gesetz) ersatzlos zu streichen und im Rahmen des Repowering zwei alte Winkraftanlagen durch eine neue zu ersetzen." Die Ergänzungsrede zum AfD-Antrag „Markt- statt Planwirtschaft – gescheiterte Energiewende beenden" hielt der AfD-Abgeordnete Alexander Raue am 24.08.2017 im Landtag von Sachsen-Anhalt. Sie finden…

mehr lesen auf EP

Kreislaufwirtschaft, Energie(-autonomie) und Energiepolitik, DANACH Podium

Podiumsdisskussion der DANACH-Konferenz vom 20. Oktober 2012, über «Kreislaufwirtschaft, Energie(-autonomie) und Energiepolitik». Mit Bastien Girod (Umweltwissenschafter), Amadeus Wittwer (Energiegenossenschaft) und Bernhard Piller (Schweizerische Energie-Stiftung). Das Gespräch wurde von Thomas Gröbly, Dozent für Ethik an der Fachhochschule Nordwestschweiz, moderiert. Weitere Informationen unter www.danach.info

mehr lesen auf EP

Wir stellen uns vor: Herausforderungen der Wirtschafts- und Energiepolitik

Hanna Mathes ist Planungsreferentin bei uns – und eine von rund 1700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Bundeswirtschaftsministerium. Sie erzählt uns, welche Themen sie bewegt – und was uns ganz besonders herausfordert! Weiterführende Informationen unter:

mehr lesen auf EP

13. Klausurtagung Energiepolitik und Umweltpolitik des Wirtschaftsrates der CDU e.V.

Die überfälligen Schritte zum Subventionsabbau und zur Marktintegration der erneuerbaren Energien vom vergangenen Jahr reichen für ein Industrieland wie Deutschland bei Weitem nicht aus. Damit die Wettbewerbsfähigkeit in Deutschland und Europa nicht nur erhalten, sondern wieder gestärkt wird, bedarf es einer grundlegenden energie- und klimapolitischen Neuausrichtung. 2015 muss ein Jahr der Entscheidungen für die Energie- und Klimapolitik im Bund und auf europäischer Ebene werden. Es gilt jetzt, die Weichen für einen marktwirtschaftlichen Strommarktrahmen, für die Stärkung von Energieeffizienzmärkten sowie für eine europäische Klimastrategie zu stellen. Der bisherige Zickzackkurs muss beendet…

mehr lesen auf EP