Populistisch und verantwortungslos: die Energiepolitik der Staatsregierung

Unser energiepolitischer Sprecher Martin Stümpfig entlarvt die dilettantische Energiepolitik der Staatsregierung als "Treppenwitz der Geschichte". Die CSU will den Ausbau der Windenergie verhindern, sagt aber auch nein zum Bau von Stromtrassen. Und das ohne jede fachliche Grundlage, allein aus populistischen Motiven. Wir Grüne wollen die Notwendigkeit der Strompassagen erneut auf den Prüfstand stellen und stellen uns der Diskussion, etwa bei einem Kongress in Nürnberg am 5. Juli 2014, wo verschiedene Wissenschaftler, Befürworter und Gegner der Strompassagen zu Wort kommen werden ( ). Schwarz-Weiß-Malerei à la Seehofer ist bei diesem wichtigen…

mehr lesen auf EP

Prof. Dr. Clemens Fuest über die deutsche Energiepolitik und den Außenhandelsüberschuss

Prof. Dr. Clemesn Fuest, Präsident des ifo-Institus kam während der Podiumsdiskussion auf dem 43. Augsburger Konjunkturgesprächs, auf die deutsche Energiepolitik und den Außenhandelsüberschuss zu sprechen.

mehr lesen auf EP

05. Juli: Dillingen – Wemding | Dezentrale Energieversorgung

© ödp 2013 Sebastian Frankenberger besucht auf seiner Tour einen Biobauern, der unter anderem über das Bienensterben berichtet, das durch den starken Einsatz von Pestiziden verursacht wird. Später im Verlauf des Tages besichtigt er eine Biogasanlage, die nicht durch das verbrennen von Futtermais, sondern durch Abfall Energie gewinnt. So kann die Energiewende mit dezentraler Energieversorgung gelingen. © für die Musik: German Zither music by Alfons Bauer [freemp3x.com]

mehr lesen auf EP

Langbürgner see Erdgasbohrung, Frage an Politik im Bayerischen Landtag.

Mitten im Naturschutzgebiet Langbürgener See Gemeinde Bad Endorf, Rimsting, Breitbrunn, in Oberbayern soll unter dem See nach Erdgas gebohrt werden. Zahlreiche Bürger sind verständlicherweise dagegen. Es hat sich eine breite Ablehnung gegen die Gasbohrung gebildet. Eine Bürgerinitiative macht Front gegen die RAG. Auch die bayerischen Grünen Bündnis 90 die Grünen, zuständig: Die Rosenheimer Grünen sind auf der Seite der Bürgerinitiative. Hartl Hinterholzer Kreisrat der Grünen Landkreis Rosenheim ist im Gespräch mit Franz Friedrich ( Anlieger ) und mit Claudia Stamm im bayerischen Landtag direkt im Maximilianeum in München.

mehr lesen auf EP

Halbzeitveranstaltung Bayerische EnergieEffizienz-Netzwerk-Initiative (BEEN-i) – Bayern

Bayerns Wirtschafts- und Energieminister Franz Josef Pschierer tauscht sich bei der Halbzeitveranstaltung der Bayerischen EnergieEffizienz-Netzwerk-Initiative (BEEN-i) mit den Unternehmen über bisherige Erfolge der EnergieEffizienz-Netzwerke aus. Ziel der Initiative ist es, die Energieeffizienz der bayerischen Wirtschaft durch EnergieEffizienz-Netzwerke flächendeckend zu verbessern. Dazu haben Verbände, Kammern und die Bayerische Staatsregierung die BEEN-Initiative gegründet. Mehr Informationen finden Sie unter . Besuchen Sie uns auch auf und

mehr lesen auf EP

3. Regionalveranstaltung der Bayerischen EnergieEffizienz-Netzwerk-Initiative in Passau – Bayern

Energie – ein kostbares Gut, das überall gebraucht wird. Umso wichtiger ist es, Energie nicht nur ressourcenschonend zu erzeugen und verantwortungsvoll zu nutzen. Einen wichtigen Beitrag zur effizienten Energienutzung in der Wirtschaft leistet die Bayerische EnergieEffizienz-Netzwerk-Initiative. Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Pschierer informiert sich bei der 3. Regionalveranstaltung in Passau über den Stand der Initiative. Besuchen Sie uns auch auf und

mehr lesen auf EP

Neue Energiespeicher schaffen – Bayern

Im Schweizer Kanton Glarus entsteht das größte Pumpspeicherkraftwerk Europas mit einer Leistung von 1000 Megawatt. Auch die Schweiz setzt auf erneuerbare Energien. Ministerpräsident Horst Seehofer informiert sich auf seiner ersten offiziellen Reise in die Schweiz bei den Nachbarn. Besuchen Sie uns auch auf , und

mehr lesen auf EP

Intelligente Stromzähler „Smartmeter“ – Bayern

Die Stadtwerke Haßfurt haben alle Haushalte in Haßfurt mit „Smartmetern" ausgestattet. „Smartmeter" sind intelligente Stromzähler, die über transparenten Verbrauch Energiekosten senken helfen. Norbert Zösch, Leiter der Stadtwerke Haßfurt: „Ich denke, dass die Energiewende im Kleinen beginnt, das heißt, dass ein jeder dazu beitragen kann." Besuchen Sie uns auch auf , und

mehr lesen auf EP